PODCAST #004: Interview mit Lea Hoop über ihre »Create Your Own Life Conference«

podcast004-blog-titel-hinreisend-der-solo-travel-podcast-lea-hoop

PODCAST #004: Interview mit Lea Hoop über ihre »Create Your Own Life Conference«

Holt euch den neuen Download zur Podcast-Folge hier bei iTunes!

In Folge 4 habe ich Health-Coach Lea Hoop zu Gast. Vom 16.07.17 bis 25.07.17 läuft ihr neues Projekt »Create Your Own Life Conference«, bei der sie verschiedene Life-Coaches und Influencer zu den Themen »Begeisterung, Glück, Ernährung, uvm.«, interviewt hat. Einige Namen sind z.B. Ben Paul, Robert Gladitz und Laura Seiler.

Lea reist selbst sehr viel alleine um die Welt und befindet sich derzeit auf Koh Samui, einer Insel 1h Flugzeit von Bangkok entfernt. Erfahre in der neuen Podcast-Folge, warum Lea neun Bausteine entwickelt hat, um eine Reise zu sich selbst zu machen, für ein glücklicheres und gesünderes Leben.

Viel Spaß bei der neuesten Folge und anmelden könnt ihr euch auf www.createlifeconference.de, um euch von den spannenden Video-Interviews begeistern zu lassen.


Quick Links:

Ich nutze Bluehost als Webhosting Anbieter – eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Einrichten findest du hier

Lea Hoops neue »Create Your Own Life Conference«

Leas Buchtipp #1: Think!: Denken, bevor es zu spät ist

Leas Buchtipp #2: Sei einzig, nicht artig!: So sagen Sie nie mehr ja, wenn Sie nein sagen wollen

Integrated Nutrition School New York – bei Interesse am Studium gerne Lea kontaktieren oder bei der Schule »Lea Badenhoop« angeben, für einen netten Rabatt! 😉

Erreiche Lea per Email unter lea@leahoop.com  oder bei Facebook

Shownotes:

  • Lea ging für 12 Tage im Dezember in die Berge, um ihre Reise zu sich selbst zu beginnen [07:05]
  • Sie stellte fest, dass viele im Job gestresst und deshalb auch ungesund sind und trotzdem immer weiter machen [11:15]
  • Wir denken zu oft: »Ja, vielleicht kommt da noch was besseres..«  [18:00]
  • Man sollte versuchen, dieses Gefühl, dass man mit seinem Herzen im Reinen ist, zu genießen und zu leben  [20:25]
  • Wir neigen gerne dazu, die Dinge in die Zukunft zu schieben  [22:00]
  • Lea erklärt die« Create Your Own Life Conference« [28:07]
  • Es gibt kein »perfekt« und wir sollten das Leben als eine Reise sehen [35:00]
  • Individualität ist mit das Interessanteste beim Menschen [39:30]
  • Wichtig auch beim Alleine Reisen, dass man das macht, was einen selbst reizt und nicht das, was alle anderen immer machen [42:17]
  • Lass dir beim Planen deiner Reise von niemandem reinreden, es ist deine Entscheidung [47:00]
  • Man kann immer miteinander kommunizieren, auch wenn man die Sprache nicht spricht [59:00]
  • Das Leben ist lernen und jeden Tag zeigt es uns Dinge auf [01:04:50]
  • Keine negativen Tage mehr, die einen negativ stimmen, sondern Tage, an denen man mehr vom Leben dazu lernt [01:08:40]

    Wenn dir die Folge gefallen hat, dann würde ich mich freuen, dich bei der nächsten Folge begrüßen zu dürfen. Wenn du es noch nicht getan hast, dann trag dich bitte hier unten in meinen Newsletter ein. Damit du keines meiner Updates mehr verpasst.

    Gute Reise und bis bald,

    Timo – (HINREISEND



    Der »HINREISEND Solo Travel Podcast« bringt dir jede Woche Dienstag interessante Reisegeschichten aus der ganzen Welt! Timo Möbes ist ein Reiseblogger aus Deutschland und seit 1 Jahr auf Reise durch ganz Amerika. Im HINREISEND Solo Travel Podcast unterhält er sich mit verschiedenen Persönlichkeiten aus der ganzen Welt über viele Themen, wie z.B. Alleine-Reisen. Egal ob eine Expedition zu den Galapagos Inseln, Trekking durch den peruanischen Dschungel oder Work&Travel in Mexiko – alles Themen, die Timo Möbes mit seinen Gästen bespricht. Finde mit ihm deine neue Reiseinspiration und lebe deine Leidenschaft, denn du hast nur diesen jetzigen Moment – Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter!

Was es in Phnom Penh zu sehen und zu tun gibt – Kambodscha

Was-es-in-Phnom-Penh-zu-sehen-und-zu-tun-gibt-–-Kambodscha-blogtitel-hinreisend

Kambodschas Hauptstadt bietet jede Menge Sehenswürdigkeiten, Gerüche und Geräusche, die man von Südostasien gewohnt ist und hinzu kommt der koloniale Touch. Von den Killing Fields zu den Krebsen in Kampot, schau dir hier die wichtigsten Dinge für Phnom Penh an.

#1. Besuche das Tuol-Sleng-Genozid-Museum

Das S-21 Gefängnis ist ein wichtiger Teil der brutalen und blutigen Geschichte Phnom Penhs unter den Roten Khmer. Es steht als Monument für die 14.000 Männer, Frauen und Kinder, die hier ermordet oder eingesperrt wurden sowie für die einzigen acht Überlebenden.

Die ehemalige Schule wurde umgewandelt, um die Verfolgten vor dem Regime im Jahre 1975 zu beherbergen und ist ein wichtiger Ort, damit du Phnom Penh besser verstehst und weißt, was hier damals vorgefallen ist.

Ein Tuk-Tuk Fahrer kann dich easy über den Tag verteilt zum S-21 Gefängnis und zu den Killing Fields hinfahren. Sei gewarnt, denn auf dem Gelände wird auch gerne mal die eine oder andere Rolex-Uhr verkauft. Falls du Souvenirs mitnehmen möchtest, gehe am besten zu einem der offiziellen Läden der »Cambodian Handicrafts Association«.

Was es in Phnom Penh zu sehen und zu tun gibt – Kambodscha
Quelle: timetravelturtle.com 

#2. Fahre mit dem Boot auf dem Mekong

An der Stelle, wo die beiden Flüsse Mekong und Tonle Sap aufeinandertreffen, ist Phnom Penh ein großartiger Ort für eine gemütliche Bootsfahrt entlang dieser berühmten Wasserstraßen.

Nehme ein Boot von Sisowath Quay, um den Königspalast und das Nationalmuseum vom Wasser aus zu sehen oder verbringe einige Stunden bei den schwimmenden Dörfern, um dir diese einzigartige Wohnweise anzusehen.

Eine Tour kannst du schon ab 20 EUR aufwärts machen, abhängig davon, mit wem und wo du die Bootstour buchst. Phocea Mekong bietet berühmte Sunset-Touren an, am besten checkst du direkt ihre Angebote auf ihrer Webseite aus.

Cambodia • Day 2 🇰🇭🌇 #cambodia #roadtrip #phnompenh #mekong #sunset

A post shared by Pierre Lala (@_lala.travels_) on

#3. Esse Kampots Pfeffer-Krebse

In der kleinen Stadt Kampot, die direkt am Ufer gelegen ist, ist diese Meeresfrüchte-Delikatesse quasi zum Nationalgericht geworden. Deshalb wirst du nicht lange suchen müssen, sobald du in Phnom Penh angekommen bist.

Ein ganzer Krebs, gebraten oder gebacken, und in eine süße aber scharfe Pfefferkorn-Soße eingelegt, ist genug, um auch den preisbewussteren Backpacker zu befriedigen.

Noch keinen Hühnerfuß auf einem BBQ-Grill am Straßenrand ausprobiert?

Tobe dich aus in Phnom Penhs Street-Food-Szene, während du schon hier bist. Einige der besten Stände befinden sich rund um Tuol Tompoung (»Russen-Markt«) im Süden des Stadtzentrums.

Was es in Phnom Penh zu sehen und zu tun gibt – Kambodscha - krebs-hinreisend
Quelle: asiavacations.biz 

#4. Cocktail schlürfen im Foreign Correspondents Club

Du möchtest gerne noch mehr ins koloniale Kambodscha eintauchen? Schlürfe an einem der ausgezeichneten Cocktails im Foreign Correspondents Club (FCC), einem Treffpunkt für junge Leute und unerschrockene Entdecker sowie Hilfsarbeiter und internationale Journalisten.

Entspanne dich und beobachte den Sonnenuntergang am Ufer des Tonle Sap Flusses. Nebenbei tauschst du Geschichten mit Einheimischen und Touristen über die vergangenen Tage aus.

Irish Redhead #cool #whisky_of_the_month

A post shared by pouneang (@pouneang) on

#5. Mache eine Tour zu den Killing Fields von Choeung Ek

Ehemals ein chinesischer Friedhof, wurde dieser Ort später von den Roten Khmer, während ihres vier-jährigen Terrors in Kambodscha, in ein Massengrab verwandelt.

Es wird schwer, nicht tief bewegt zu sein, bei der Anzahl der Toten und dem Ausmaß der Zerstörung, welches durch die buddhistische Stupa symbolisiert wird. 8.000 Totenköpfe liegen auf dem Grundstück aus und sie sind nur ein Bruchteil aller Opfer des Regimes.

Im Eintrittspreis von ca. 6 EUR ist ebenso ein bewegender Audio-Guide dabei, sodass du auf dem Gelände rumlaufen kannst und Informationen aus erster Hand von Überlebenden der Tragödie. Lausche der Propaganda-Musik zu, denen die Opfer zu ihrer Zeit, Tag und Nacht ausgesetzt waren.

Ein sehr spannender und bewegender Ort, den du nicht auslassen solltest, während du dich in Phnom Penh aufhältst (eine einfache Tuk-Tuk Fahrt dauert hierhin ca. 40 Minuten).

Was es in Phnom Penh zu sehen und zu tun gibt – Kambodscha-killing-fields-hinreisend
Quelle: killingfieldsmuseum.com

#6. Mach ein Schnäppchen auf dem Zentralmarkt

Suchst du nach ein paar Mitbringseln, die du deinen liebsten Freunden und der Familie aus Kambodscha mitbringen kannst?

Spüre die lebendige Atmosphäre und das begeisterte Feilschen der Händler auf den Märkten in der Stadt. Das sind eventuell die lustigsten Erfahrungen, die du in Phnom Penh machen kannst.

Du kannst alle möglichen Schnäppchen machen, von gefälschten Designer-Waren hin zu Videospielen, und ebenso echtes Handwerk aus Kambodscha, was du am besten auf dem Zentralmarkt findest.

Nicht nur für Souvenirs lohnt es sich allemal, ebenso Architektur-Fans kommen auf ihren Geschmack. Das aus den 1930er Jahren stammende Art déco Gebäude beeindruckt mit hellen Farben und schönen Formen. Außerdem kannst du hier auf dem Markt endlich dein Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen.

Der Markt befindet sich einige Straßen südwestlich vom Nachtmarkt am Flussufer, der um 17 Uhr aufmacht, und, wo du deinen Hunger mit Local-Food oder indischen Gerichten stillen kannst.

Was es in Phnom Penh zu sehen und zu tun gibt – Kambodscha-zentralmarkt-hinreisend
Quelle: yourphnompenh.com

#7. Verbringe einen Abend im Kino

In Phnom Penh gibt es haufenweise Kinos, von großen Gebäudekomplexen, die allerhand neue Blockbuster in 4D ausstrahlen (stell dir vor, dass dein Sitz wackelt und dir der Wind ins Gesicht bläst), hin zu kleinen, eher unabhängigen Kinos.

Schnapp dir ’ne Packung Popcorn und mach dich auf den Weg zum Empire Movie House. Es ist bis um 23 Uhr geöffnet und hier findest du jeden Abend einen richtigen Klassiker vor: The Killing Fields (1984).

Es geht hierbei um die oben bereits genannte Tragödie und kann in authentischer Kulisse in Kambodscha angeschaut werden. In den Hörsälen gibt es eine Klimaanlage und Sitze, die so groß sind, wie ein Bett. Der perfekte Ort, um sich von der heißen und verstaubten Stadt zu erholen!

 

Vergleiche Flüge nach Phnom Penh

Reise alleine durch die Welt, mit einigen weiteren Tipps:

Die beliebtesten Backpacker-Reiseziele für 2017

Entdecke die günstigsten und spannendsten Locations weltweit, um alleine zu reisen.

Sayulita – Surferparadies am pazifischen Ozean in Mexiko

Du bist auf der Suche nach der perfekten Welle? Dann ab mit dir nach Sayulita!

Solo Travel Podcast mit Fatima von »wavestocome«

Warum es wichtig ist, als Allein-Reisender zu lernen, dass man durch seine eigenen Ängste hindurchgehen muss und warum Entscheidungen zu treffen dabei hilft. 

Newsletter

Gefällt dir der Beitrag? Registriere dich jetzt für den Newsletter und hole dir Inspiration, Angebote und die besten Reisetipps für Allein-Reisende.

Gute Reise,

Timo – (HINREISEND)

PODCAST #003: Interview mit Fatima aus München: Ängste, Entscheidungen treffen und Wellenreiten

PODCAST #003: Interview mit Fatima aus München: Ängste, Entscheidungen treffen und Wellenreiten

Holt euch den neuen Download zur Podcast-Folge hier bei iTunes!

Nachdem ich arbeitsbedingt das Hostel wechseln durfte und es noch nicht klar war, wie die nächsten Wochen für mich weitergehen in Sayulita, durfte ich glücklicherweise kurz danach, im LaReDonda Hostel, Fatima aus München kennenlernen.

Sie liebt das Rauschen der Wellen und ist seit August 2016 – mit ihrem Longboard im Gepäck – auf Weltreise. Mit Ende 20 macht sie sich also alleine auf die Socken, um ihren Traum zu leben oder ihr persönliches Glück zu finden.

Viel Spaß bei der neuen Podcast-Folge!


Quick Links:

Ich nutze Bluehost als Webhosting Anbieter – eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Einrichten findest du hier

wavestocome – Fatimas Fotografie-Blog und Instagram Account

Smart Entrepreneur Radio von Matthew Mockridge

Leihen statt kaufen: Drei Apps im Vergleich

Shownotes:

  • Machen wir irgendetwas falsch, wenn wir uns spät entscheiden, alleine zu reisen? [06:27]
  • Kein Hauptwohnsitz mehr sondern mehrere Stationen weltweit, wo man zu Hause ist [11:00]
  • Wie finanziert man sich eine lange Weltreise? Fatima kennt einen tollen und einfachen Nebenverdienst [14:13]
  • Wie regelt man seine Verpflichtungen zu Hause und welche erste Schritte kann man direkt umsetzen? [21:05]
  • Fatimas Filmtipp: Das brandneue Testament [21:58]
  • Wir geben Lebenszeit, wenn wir arbeiten [24:12]
  • Was macht man, wenn es in Nicaragua keine Post gibt? Funny Moment von Fatima 🙂 Foto kommt noch! [26:19]
  • Ein Blinder reist alleine durch Zentralamerika. Was ist deine Ausrede? [28:58]
  • Iconspeak hilft Sprachbarrieren zu Überbrücken. Hol dir hier dein Shirt! [30:28]
  • Alleine zu reisen hilft dabei, zu lernen, durch seine Ängste hindurch zu gehen [31:25]
  • Wir müssen endlich lernen Entscheidungen zu treffen und der Rest ergibt sich dann [33:28]
  • Der lebenslange Job, mit der Garantie, sich davon ein Eigenheim zu finanzieren, den gibt es nicht mehr [37:52]
  • AirBnb macht ortsunabhängiges und schönes Wohnen viel einfacher möglich und verfügbar [39:00]
  • Es ist wichtig sich mit den richtigen Leuten zu umgeben, die dich bei deinen Zielen motivieren [40:16]
  • Wenn du alleine reist und in neue Orte kommst, richte deine Aufmerksamkeit neu aus [42:47]
  • Den Leuten in Nicaragua steckt der Krieg noch in den Knochen [43:17]
  • Tipp für deinen Start als Allein-Reisender: Nicaragua für Ruhe, Einfachheit und gute Wellen [44:48]
  • Ausblick für unser Leben in Europa: Das, was wir haben, sollte von hoher Qualität sein [46:25]
  • In jedem Menschen steckt ein Künstler [55:25]
  • Warum muss es in unserer Gesellschaft immer darum gehen, der Beste, Schnellste, Größte oder sonst etwas zu sein? [56:49]
  • Behandele dein inneres Kind genau so, wie du dein eigenes Kind später behandeln würdest [01:01:50]

Nach dem eigentlichen Ende des Interviews kamen wir zu den Themen »Kunst« und »Kreativität«. Fatima hat dafür einen praktischen Kreativ-Workshop einer Drehbuchautorin empfohlen, den sie in Nicaragua 12 Wochen lang durchgezogen hat. Sie bekam diese Empfehlung von zwei Künstlern aus Los Angeles.

Fatima hat den Workshop gemacht, weil sie, wie sie sagte: »Endlich mal etwas im Leben zu Ende bringen wollte.« Unter anderem musst du dort jeden Morgen drei Seiten schreiben oder du darfst eine Woche lang nix lesen.

Du kannst den praktischen Kreativ-Workshop der Drehbuchautorin hier bestellen.


Wenn dir die Folge gefallen hat, dann würde ich mich freuen, dich bei der nächsten Folge begrüßen zu dürfen. Wenn du es noch nicht getan hast, dann trag dich bitte hier unten in meinen Newsletter ein. Damit du keines meiner Updates mehr verpasst.

Gute Reise und bis bald,

Timo – (HINREISEND



Der »HINREISEND Solo Travel Podcast« bringt dir jede Woche Dienstag interessante Reisegeschichten aus der ganzen Welt! Timo Möbes ist ein Reiseblogger aus Deutschland und seit 1 Jahr auf Reise durch ganz Amerika. Im HINREISEND Solo Travel Podcast unterhält er sich mit verschiedenen Persönlichkeiten aus der ganzen Welt über viele Themen, wie z.B. Alleine-Reisen. Egal ob eine Expedition zu den Galapagos Inseln, Trekking durch den peruanischen Dschungel oder Work&Travel in Mexiko – alles Themen, die Timo Möbes mit seinen Gästen bespricht. Finde mit ihm deine neue Reiseinspiration und lebe deine Leidenschaft, denn du hast nur diesen jetzigen Moment – Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter!

PODCAST #002: Interview mit Mexikanerin Paola Teil 2: Deutsche Unzufriedenheit, Nestle & Co., Facebook-Tricks und Toilettengänge

PODCAST #002: Interview mit Mexikanerin Paola Teil 2 –Deutsche Unzufriedenheit, Nestle & Co., Facebook-Tricks und Toilettengänge

HOLT EUCH DEN NEUEN DOWNLOAD ZUR PODCAST-FOLGE HIER BEI ITUNES!

Im zweiten Teil des Interviews mit Paola aus Aguascalientes, sprechen wir beide unter anderem über Unterschiede in den Alters-Generationen, Unzufriedenheit in Deutschland mit der derzeitigen Job-Situation, Menschen mit großen Herzen in Lateinamerika, Matthew Mockridge, Beweggründe alleine zu reisen und warum es in Lateinamerika und Deutschland unterschiedliche Toilettengänge gibt. Und einige andere Themen.

Hol dir die 1. Podcast-Folge jetzt bei iTunes und lade ihn dir auf dein iPhone oder Laptop. Hier ist der Link!

Die 2. wird derzeit noch von iTunes geprüft und sollte demnach auch zeitnah zum Download bereit sein. Bis dahin könnt ihr euch hier die Folge anhören.

Viel Spaß beim Reinhören!

Shownotes:

  • Generations-Unterschiede [02:57]
  • Thema »Geschichte« in Deutschland/Mexiko [03.33]
  • Spannungen im Nahen Osten um Ressourcen [05:27]
  • Unzufriedenheit in Deutschland derzeitige Lebenssituation [08:07]
  • Guter Paketservice in Mexiko [12:00]
  • Wie beantragt man Debit-Karte in Mexiko? [13:20]
  • Währungstrick für Facebook-Marketing [14:21]
  • Abgase in Großstädten Lateinamerikas [15:20]
  • Menschen mit großen Herzen in Lateinamerika [16:06]
  • »Paramo« ein geniales Ökosystem [17:48]
  • Nestle, Coca-Cola & Co. – Wasser von den Riesen [19:20]
  • Man muss mutig sein heutzutage [20:35]
  • Matthew Mockridge ist mein Vorbild [21:55]
  • Challenge: Mehr im Moment leben [23:00]
  • Menschen aus Bayern trinken immer Bier [24:09]
  • Morgen-Routine auf Langzeitreise [25:15]
  • Positive Einstellung über den Tag verteilt [26:08]
  • Was ist meine Motivation so lange zu reisen? [27:36]
  • 3 deutsche YouTuber in Guadalajara – WeroWeroTV [28:00]
  • Unterschiede im Toilettengang in Deutschland/Mexiko [29:08]
  • Bockige Frauen in Lateinamerika [31:08]
  • Unterschiedliche Toleranz in Deutschland/Lateinamerika [32:09]
  • Ich habe viele Fehler im Leben gemacht [35:20]
  • Kapitalismus vs. Grundeinkommen: Welches System? [37:44]

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann würde ich mich freuen, dich bei der nächsten Folge begrüßen zu dürfen. Bis dahin kannst du mir gerne bei Pinterest folgen, damit du keines meiner Updates mehr verpasst.

Gute Reise und bis bald,

Timo – (HINREISEND


Der »HINREISEND Solo Travel Podcast« bringt dir jede Woche Dienstag interessante Reisegeschichten aus der ganzen Welt! Timo Möbes ist ein Reiseblogger aus Deutschland und seit 1 Jahr auf Reise durch ganz Amerika. Im HINREISEND Solo Travel Podcast unterhält er sich mit verschiedenen Persönlichkeiten aus der ganzen Welt über viele Themen, wie z.B. Alleine-Reisen. Egal ob eine Expedition zu den Galapagos Inseln, Trekking durch den peruanischen Dschungel oder Work&Travel in Mexiko – alles Themen, die Timo Möbes mit seinen Gästen bespricht. Finde mit ihm deine neue Reiseinspiration und lebe deine Leidenschaft, denn du hast nur diesen jetzigen Moment – Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter!