Guadalajara – Hauptstadt im heißen Jalisco

Dreh- und Angelpunkt im Zentrum Mexikos ist Guadalajara, Hauptstadt des Bundesstaates Jalisco. Hier kommen wieder mehr Backpacker hin, sodass ich auch mal wieder in einem Hostel abgestiegen, obwohl ich eine Woche lang auch Couchsurfing gemacht habe.

Hauptstadt des Bundesstaates Jalisco

Man kann sehr viel unternehmen – das Nightlife ist besonders gut, da es einige gute Techno-Clubs gibt – und die Preise sind sehr günstig, obwohl Guadalajara eine Großstadt mit viel Tourismus ist.

2-guadalajara-mexiko-hinreisend
Kleiner Spaß am Rande mit Frida Kahlo muss auch mal sein.

Bike-Sharing

Um die Stadt besser erkunden zu können, schnappte ich mir ein Fabrrad. Zu Fuß zu laufen, dauert in Guadaöajara eindeutig zu lange

Eine kleine Fahrradtour durch das Zentrum Guadalajaras hat sich richtig gelohnt. Ich hatte von meinem Couchsurfing Host, Rodrigo, den Zugang für »mibici« bekommen und konnte dann einfach überall rumfahren und das Fahrrad wieder abstellen, wo auch immer eine Haltestelle war. Diese Idee finde ich wirklich hervorragend, weil das Wetter in Guadalajara ist meistens sehr heiß und dann im Bus zu fahren und sich gegenseitig anzuschwitzen, ist ziemlich uncool.

Cervezas artesanales

In Guadalajara ist der Trend angekommen, wie in Berlin auch, eigene kleine Brauereien zu haben, die Craft Bier herstellen. In Spanisch heißt das dann „Cervezas Artesanales“.

Rodrigo ist ein guter Kumpel geworden. Wir hatten uns ursprünglich am Pazifik in der Nähe von Sayulita, Riviera Nayarit, kennengelernt, als ich gerade mit meiner Drohne rumgeflogen bin. Er ist Hobbyfotograf und war demnach sehr neugierig. Er lud mich zu sich nach Hause ein, dort durfte ich acht Tage lang auf seiner Couch pennen und diese wunderschöne Stadt kennenlernen.

Von Guadalajara aus machte ich auch eine Tour nach Tequila, um den berühmten Schnaps in seiner Entstehung zu sehen.