Warum viele der Generation Y bald obdachlos sein werden

In den letzten 2 Jahren habe ich mich dazu entschieden, immer öfter das Zuhause von anderen Menschen zu meinem Zuhause zu machen.. Und während ich obdachlos bin, habe ich nie kein Dach über dem Kopf.

Ich habe in vielen Hotels und Hostels übernachtet, bei Freunden daheim und sogar im Flughafen etc. Aber AirBnb war definitiv meine Basis, wenn ich irgendetwas davon mein »Zuhause« nennen würde, für diese letzten paar Jahre – und das aus einem guten Grund!

Warum viele der Generation Y bald obdachlos sein werden

Mein Name ist Timo Möbes. Anfang Juli 2016 habe ich mein Leben in einen großen Rucksack gepackt, um durch die Welt zu reisen,

trotzdem habe ich es geliebt in Party Hostels wie in Ecuador oder in 5 Sterne Hotels der USA für den halben Preis zu übernachten, wirklich.. Südamerika ist traumhaft!

Mit der Zeit hatte ich aber das Gefühl, dass ich das Tempo ein bisschen rausnehmen möchte und tiefer in einen Ort eintauchen wollte, so, wie wenn ich dort leben würde.

Also habe ich angefangen AirBnb zu nutzen. Und seitdem ist das oft die Base für meine Unterkunft. Couchsurfing ist für mich die perfekte Ergänzung, um einen klasse Einstieg in den Vibe des jeweiligen Ortes zu bekommen.




Ich liebe es, jeder kann – und bald werden mehr Menschen – diese Art zu leben adaptieren, auch wenn man nicht nur am reisen ist. Ob es nun AirBnb, VRBO oder voll ausgestattete Apartments sind.

Für mich ist »kein Zuhause« zu haben eine tolle Art zu leben!


Hier findest du das »WARUM«:

#1. Du musst keine »Dinge« besitzen

Mit »Dinge« meine ich Kaffeekocher, Utensilien, Mikrowelle, Fernseher, Möbel, Betten, ein Router für dein Internet, ein neues Paar Bettlaken, wenn diejenigen, die du hast, alt werden. Ich kann die Liste noch weiterführen.

Wir geben jedes Jahr Tausende Euros aus »Dinge« anzuschaffen, um ein Haus so aussehen zu lassen und sich anfühlen zu lassen, als wenn es dein eigenes wäre..

Nun ja, du musst das nicht mehr tun. Wenn du ein AirBnb mietest ist alles schon da und bereit für dich, um benutzt zu werden.

Wenn du Glück hast, dann wartet bei deiner Ankunft sogar schon ein frisches Pfund Kaffee auf dich.


#2. Keine Rechnungen

Du kennst die Rechnungen, die du jeden aber auch wirklich jeden Monat bezahlen musst. Strom, Gas, Wasser, Müll, Kabel-TV, Wifi, etc.Du musst an nichts davon mehr denken. All das ist im AirBnb-Preis inklusive.

Ende Juli 2016 war ich in diesem schicken Apartment hier in Cartagena, Kolumbien, für ca. 1.500 EUR pro Monat.

In dem Preis inbegriffen sind alle Dinge, die oben aufgelistet sind. Dazu wird mein Apartment alle paar Tage sauber gemacht, ich bekomme neue Bettlaken und neue Handtücher. Es gibt einen Gärtner für die Anlage, damit alles schön grün bleibt, jemanden der sich um die 4 Pools und den Jacuzzi kümmert und dazu ist das Apartment nur 3 Minuten Fußweg zum Karibischen Meer entfernt!

Schau es dir mal an, ich hatte das ganze Apartment nur für mich alleine:

Du musst nur deine nächtlichen, wöchentlichen oder monatlichen Kosten decken. Und das bringt mich zu..


#3. Es ist nicht teuer

Na ja, ok.. Es kann teuer sein.Aber wenn du abwägst, wie viel du für die Rechnungen bzw. deinen Unterhalt generell ausgibst etc.. Und wenn du pro Monat mietest, dann kannst du einen vernünftigen Preis finden, abhängig von dem Ort, wo du wohnen möchtest.


Hol dir jetzt den Work & Travel Guide: 21 Hacks, um sich das Reisen mit kleinen Jobs zu finanzieren


Pro Tipp: Wenn du ein AirBnb für einen Monat mietest, dann fallen die Preise erheblich.

… und wenn du reist. Wirklich, du kannst echt wunderschöne Orte supergünstig finden. (Schau dir Asien, Zentral- und Südamerika an)


#4. Du bist immer Zuhause

Es ist ein komplett anderer Lifestyle, aber er wird immer beliebter auf der ganzen Welt.Wenn du ein Haus betrittst, auch wenn es das erste Mal ist.. Du fühlst dich sofort Zuhause.

Warum?

Weil alles für dich gemacht ist.. Alles, was du nur tun musst, ist, deinen Rucksack aufzumachen, Laptop rausholen, Wifi Code eingeben und schon bist du Zuhause.

Natürlich ist es cool zu sehen, welche neuen Gegenstände im Haus sind, wie z.B. Bücher im Bücherregal, Küchengeräte, Bilder an den Wänden, wie groß deine Dusche ist etc.

Aber du musst absolut nichts machen!


#5. Dir wird niemals langweilig

An einem neuen Ort alle paar Monate anzukommen, hält definitiv alle Dinge schön frisch. Jeder Ort hat jede Menge Neues zum Entdecken und alles in den Zeitraum von einem Monat zu legen, hält dich auf jeden Fall beschäftigt!

oder du bist nie alleine…

Du triffst so tolle Menschen, die auf der ganzen Welt verteilt leben.

Alleine reisen?

Entscheide dich für ein Privatzimmer vs. ein ganzes Apartment.

Manchmal wirst du Angebote finden, wo die Leute separate Bereiche in ihrem Zuhause haben, wo du schlafen kannst oder es gibt Einzelzimmer mit eigenem Bad.

Ich habe das Silvester 2015/16 (Stichwort: Hogmanay) zusammen mit einer Freundin von mir in Glasgow, Schottland, gemacht. Der Host war so cool!

Er war sehr freundlich, gab uns Tipps darüber wo wir hingehen können, was es Schönes zu sehen gibt für die 4 Tage, die wir dort waren. Und abends haben wir dann zusammen ein paar Bierchen gezischt und über Gott und die Welt gequatscht.


#6. Ortsunabhängigkeit

Umzuziehen ist super easy.

Wenn der Winter kommt und du einen Wechsel brauchst… Oder du hast zu lange in den Tropen gelebt und dir steht es nun nach Schnee..

Ganz einfach, zieh um.

Es ist kein großes Ding mit deinem ganzen Leben umzuziehen. Wenn du deinen ganzen Besitz in nur ein oder zwei Rucksäcke packst, dann schnallst du dir die einfach um, setzt deinen Hut auf und los geht’s.


Schau, dieser Lifestyle ist komplett anders, wie ihn andere Menschen führen.. Aber er wird von Tag zu Tag immer gewöhnlicher.

Wenn du dich an die Idee gewöhnst, bist du immer Zuhause.

Du musst nur in der Lage sein, dich an die Veränderung zu gewöhnen…

Pro Tipp: Wenn du AirBnb noch nie zuvor genutzt hast, dann melde dich mit dem Link hier an und du erhältst 35 EUR für deine erste Nacht FOR FREE!

Gute Reise,

Timo Möbes – (HINREISEND)

 





Die beliebtesten Backpacker-Reiseziele für 2017

Entdecke die günstigsten und spannendsten Locations weltweit, um alleine zu reisen.


Solo Travel Podcast mit Surferin Fatima von »wavestocome«

Warum es wichtig ist, als Allein-Reisender zu lernen, dass man durch seine eigenen Ängste hindurchgehen muss und warum Entscheidungen zu treffen dabei hilft.


Lese das: Wie mir Minimalismus meine Freiheit zurückgegeben hat


 

  • Maristela Apolonia

    Hola Timo, un amigo me envió tu acrtículo en Facebook. Yo diría que también soy parte de la generación y. Me encantaría viajar por el mundo como tú, tus fotos y videos en Facebook se ven absolutamente increíbles!
    Vivo todavía con mis padres juntos, pero después de terminar mis estudios quiero viajar por el mundo también. ¿Es cierto que puedo conseguir una noche gratis si me registro en airbnb? Quiero ir a la ciudad de México el próximo fin de semana con mi novio y esto sería increíble para nosotros. 🙂
    Gracias por su respuesta y también por compartir este maravilloso contenido conmigo y mis amigos. Suerte y saludos a Aguascalientes, Maristela 🙂

    • Hola Maristela,

      gracias por escribirme. Estoy muy contento de que hayas llegado al artículo. Trato de responder en mi español pero esto no es tan bueno – necesito más ejercicio. jaja

      Sí exactamente, se obtienen después de su registro y la primera reserva a través de Airbnb el crédito se borra. Me parece que esta es una gran manera de probarlo al menos una vez. ¡Disfruta tu fin de semana!

      Tchau, tchau y saludos de Aguascalientes,
      Timo